Munich Personal RePEc Archive

Internationale Kooperation im asymmetrischen Gefangenendilemma: Das OECD Projekt gegen schädlichen Steuerwettbewerb

Rixen, Thomas (2005): Internationale Kooperation im asymmetrischen Gefangenendilemma: Das OECD Projekt gegen schädlichen Steuerwettbewerb.

[img]
Preview
PDF
MPRA_paper_329.pdf

Download (716Kb) | Preview

Abstract

Dieses Papier nimmt eine theoriegeleitete empirische Analyse des OECD Projekts gegen schädliche Steuerpraktiken vor. Auf der Grundlage der Literatur zur Handlungsfähigkeit von Na-tionalstaaten angesichts wirtschaftlicher Globalisierung wird ein theoretisches Modell des Steu-erwettbewerbs als asymmetrisches Gefangenendilemma entwickelt. Aus dieser Spielstruktur werden verschiedene Hypothesen über die Wahrscheinlichkeit und Form der internationalen Ko-operation generiert. Es kann zum Beispiel erwartet werden, dass Kooperation, sofern sie über-haupt zustande kommt, nur multilateral erfolgen wird. Des weiteren sieht das Modell die kleinen Staaten in der strukturell stärkeren Verhandlungsposition. Die Zusammenhänge, die diesen und weiteren Hypothesen unterliegen, werden mit sogenannten Schelling Diagrammen veranschau-licht. Anschließend werden die Hypothesen mit dem empirischen Material konfrontiert. Es wird ge-zeigt, dass das Modell in wesentlichen Zügen zutreffende Vorhersagen generiert. Allerdings zeigt sich, dass die kleinen Staaten ihren ökonomisch definierten strukturellen Vorteil nicht in Ver-handlungsmacht verwandeln können. Abschließend wird diskutiert, inwieweit sich die Erklä-rungslücken des interessenbasierten Modells durch die Berücksichtigung der Faktoren Macht und Ideen schließen lassen.

UB_LMU-Logo
MPRA is a RePEc service hosted by
the Munich University Library in Germany.