Logo
Munich Personal RePEc Archive

Studie über die Nutzung von Newsfeed-Reader-Apps als Grundlage für Verhaltensdesign

Timko, Christina and Niederstadt, Malte and Schmidt, Nicholas and Deing, Carina and Pohl, Moritz and Schulte, Marlon and Werbeck, Katharina (2022): Studie über die Nutzung von Newsfeed-Reader-Apps als Grundlage für Verhaltensdesign.

[img]
Preview
PDF
MPRA_paper_111495.pdf

Download (1MB) | Preview

Abstract

Das Lesen von Newsfeeds wird immer populärer, obwohl digitale Medien zunehmend für Nutzer_innen verborgene Risiken, wie z.B. die Anwendung von verhaltensbeeinflussenden Designelementen, beinhalten. Um den Einfluss solcher Designelemente zu erforschen, widmet sich diese Studie, als Vorstudie für eine weitere Fallstudie mit einer Newsfeed-Reader-App, der Untersuchung des Leseverhaltens. Dabei wird den Fragen nachgegangen, wie sich das Leseverhalten von potenziellen Nutzer_innen einer Newsfeed-Reader-App gestaltet und welche Bedarfe Nutzer_innen haben. Zudem wurden die Teilnehmenden zur Untersuchung des Risikobewusstseins in Bezug auf digitale Medien zu ihrer Einschätzung der YouTube- und Facebook-App befragt. Die insgesamt 77 Teilnehmenden der Studie wurden an der Ruhr-Universität Bochum befragt. Zur Erhebung der Daten wurde ein Online-Fragebogen genutzt. Die Analyse der deskriptiven Daten erfolgte anhand von Abbildungen und Tabellen. Die Teilnehmenden bilden eine anspruchsvolle und bewusste Leserschaft, die zumeist mehrmals am Tag und oft zwischendurch liest und sich der Risiken der digitalen und sozialen Medien bewusst ist. Ein App-Design, welches darauf abzielt, Leser_innen dazu zu bewegen, häufiger zu lesen, z.B. mit nicht mehr als ein oder zwei Push-Nachrichten täglich, hat gute Chancen, die Lesehäufigkeit und dadurch auch die gesamte Lesezeit zu erhöhen. Der Einbau von sozialen Aspekten, wie z.B. der Vergleich der Leseleistung mit anderen Leser_innen sowie eine Diskussionsmöglichkeit oder Bewertung von Artikeln durch Mitleser_innen wird ebenfalls empfohlen. Möglichst vielseitige, aber transparente Filteroptionen, die Möglichkeit zur selbstbestimmten Auswahl an Nachrichteninhalten, Schnelllese- und Vorlesefunktionen bzw. eine Lesehilfe sind auch erwünscht. Ablenkende Elemente wie Gamification, Werbung, Boulevardjournalismus und Meinungs-Bubbles sollten vermieden werden.

Reading newsfeeds gets more and more popular, although digital media contain an increasing number of hidden risks for users, such as the application of design elements that influence behaviour. In order to study the influence of such design elements, we investigate reading behaviour in the present study, which is a scoping study for a follow-up case study implementing a newsfeed reader app. Using a survey, we ask potential users of a newsfeed reader app about their reading habits and needs. Moreover, we ask participants to assess their risk perception of digital media with regard to the YouTube and Facebook apps. The overall 77 participants of the study were recruited at the Ruhr-University Bochum. We used an online survey to collect data. For the analysis of the descriptive data, we used figures and tables. The participants make up a demanding and conscious readership. Most of them read several times a day and often in between. They are conscious about the risks of digital and social media. An app design that aims to make readers reading more often has good chances to succeed in increasing reading frequency and thus also total reading time unless it contains more than one or two push notifications a day. We also recommend to build in social aspects, such as comparison of reading performance, and possibilities to discuss or rate articles. All-round but still transparent filtering options, a possibility to self-select news content, speed reading, text-to-speech, and reading aid functionalities are desirable. Distracting elements, such as gamification, ads, tabloid press and opinion bubbles should be avoided.

Atom RSS 1.0 RSS 2.0

Contact us: mpra@ub.uni-muenchen.de

This repository has been built using EPrints software.

MPRA is a RePEc service hosted by Logo of the University Library LMU Munich.